Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

Die ersten Serienmaschinen mit dem integrierten Vision-System von B&R sind nun auf dem Markt, viele weitere werden in den kommenden Monaten folgen. Genau der richtige Moment, um mit unserem Vision-Experten Andreas Waldl über die ersten Kundenerfahrungen zu sprechen und einen Ausblick in die Zukunft zu wagen.

Herr Waldl, wie reagieren Maschinenbauer, wenn sie das erste Mal das B&R-Vision-System einsetzen?

Andreas Waldl: Sehr positiv. Die einzigartige Integration von Machine Vision in das Automatisierungssystem ermöglicht viele Applikationen, die sich bisher so nicht umsetzen ließen. Ich kenne viele Maschinenbauer, die das System anfangs nur für einen einfachen Qualitätscheck evaluieren wollten. Doch dann haben sie festgestellt, dass sie unsere Kamera auch zur Steuerung des Produktionsprozesses in Echtzeit einsetzen und so ihre Produktivität signifikant erhöhen können.

In welchen Branchen kommt das B&R-Vision-System bisher zum Einsatz?

Waldl: Unser System hat ein breites Einsatzspektrum, daher wird es in nahezu allen Branchen eingesetzt. Übrigens nicht nur in Maschinen: Wir haben auch Kunden, die unsere Kamera als Ersatz für eine Hochgeschwindigkeitskamera in der Entwicklung einsetzen. Da unsere Hochleistungs-LED-Beleuchtung so exakt mit dem Antriebssystem synchronisiert ist, können auch extrem schnelle Bewegungen scharf, positions- und wiederholgenau abgebildet werden.

Welche Trends haben aus ihrer Sicht in den vergangenen Jahren die industrielle Bildverarbeitung geprägt?

Waldl: Der grundlegende Trend ist ganz klar die zunehmende Verbreitung von Vision-Applikationen. Und das nicht nur im klassischen Bereich der Kontrolle und Überprüfung, sondern als Sensor, der direkt in den Produktionsprozess eingebunden ist und diesen beeinflussen kann. Für diese Applikationen eignet sich unser System hervorragend.

Andreas Waldl, Produktmanager Integrated Machine Vision bei B&R

Und in welchen Bereichen erwarten Sie die nächsten großen Entwicklungen?

Waldl: Da gibt es definitiv etliche spannende Themen. Wir haben in den vergangenen Monaten evaluiert, welche dieser Entwicklungen für unsere Kunden relevant sind und womit wir unser Portfolio in den kommenden Jahren noch ergänzen werden. Zu Details kann ich mich im Moment leider noch nicht äußern. Aber so viel kann ich schon verraten: Wir befinden uns gerade erst am Anfang einer spannenden Reise.

Die Vorteile des B&R-Vision-Systems im Überblick

Die große Stärke des B&R-Vision-Systems ist die vollständige Integration in das Automatisierungssystem. Kameras, intelligente Bildverarbeitungsalgorithmen und ein innovatives Beleuchtungssystem sind integraler Bestandteil des B&R-Steuerungssystems. Daraus ergeben sich mehrere Vorteile:

  • Kamera, Beleuchtung, Maschinenachsen und alle anderen Maschinenkomponenten sind mikrosekundengenau synchronisiert. Dadurch können Ergebnisse der Bildverarbeitung in Echtzeit in Steuerungsbefehle für beliebige Achsen umgesetzt werden.
  • Es gibt nur ein System für Entwicklung, Diagnose und Inbetriebnahme. Der Steuerungsprogrammierer kann viele Vision-Applikationen selbst implementieren für die bisher ein ausgewiesener Vision-Experte nötig gewesen wäre.
  • Vision-Applikationen lassen sich einfach mit den vorgefertigten Software-Bausteinen von mapp Technology erstellen. Klassische Programmierarbeit entfällt.

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo

Please choose country

B&R Logo

Please choose country

B&R Logo