Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

Kein gutes Bild ohne gutes Licht - deshalb ist auch die Beleuchtung integraler Bestandteil der Maschinenapplikation. Die Synchronisierung mit Sensoren, Motorpositionen oder Maschinenevents wird einfach in der Maschinenapplikation parametriert. Auch bei Kombinationen mehrerer Kameras und Beleuchtungsquellen wird bei der Lichtansteuerung eine Präzision von einer Mikrosekunde erreicht.

Multicolor-Beleuchtung für starke Kontraste

Die Bildverarbeitung benötigt eine hohe Auflösung um Farbkontraste eindeutig zu erkennen. In der Smart Camera werden dazu monochromatische Sensoren verwendet. Zudem werden bis zu vier zur Laufzeit umschaltbare monochromatische LED-Bänke sowie verschiedene Filter-Optionen eingesetzt.

Sollen zum Beispiel die beiden Orange-Farbtöne RAL 2003 und RAL 2007 voneinander unterschieden werden, ist ein guter Kontrast zwischen diesen beiden Farbtönen notwendig. Das ist mit einer Farbkamera kaum zu erreichen. Wird hingegen eine monochrome Kamera verwendet und die Objekte mit blauem Licht beleuchtet, ergibt sich ein klarer Kontrast.

UV-Licht macht Unsichtbares sichtbar

Starke Kontraste ergeben sich, wenn phosphoreszierende Oberflächen mit UV-Licht beleuchtet werden. So können etwa Fälschungsmerkmale auf einer Champagnerhülse mit UV-Licht sichtbar gemacht werden, während diese bei einer herkömmlichen Beleuchtung nicht zu erkennen sind.

Backlight-Kollimator-Folie für genaue Messungen

Eine Kollimator-Folie, die in ein Backlight integriert ist, sorgt für eine Einschränkung der Lichtausbreitung. Die Lichtstrahlen werden gefiltert und nur Strahlen, die in eine bestimmte Richtung fließen, durchgelassen. Dies ist vor allem wichtig, wenn genaue Messungen am Schattenbild eines runden Gegenstandes gemacht werden müssen, dessen Genauigkeitsanforderungen aber noch keine telezentrische Beleuchtung notwendig macht.

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo

Please choose country

B&R Logo

Please choose country

B&R Logo