Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

Die Verdrahtung von elektrischen Schaltgeräten im Schaltschrank wurde in den letzten Jahren durch steckbare Schienensysteme verschiedener Hersteller deutlich vereinfacht. Diesen für Antriebssysteme adaptierten Pfad beschreitet ACOPOS multi mit seinem wegweisenden Anschlusskonzept.

Einfach in die Montageplatte einhängen und fixieren - damit sind die Verbindungen zum Leistungsversorgungsmodul hergestellt. Neben der Verbindung des Zwischenkreises und der 24V Hilfsversorgung wird auch die Schutzleiterverbindung über das Schienensystem hergestellt. Zusätzliche Erdungsmaßnahmen von Modul zu Modul entfallen.

Die in der Montageplatte integrierten Schienen sind großzügig dimensioniert, dadurch ist eine freie Anordnung der Module ohne Einschränkung in der Reihenfolge möglich.

Das in das Rückwandmodul integrierte Schienensystem ist berührungssicher ausgeführt. Verteilt wird die Gleichspannung des Zwischenkreises und die 24V Hilfsversorgungsspannung.

Mit Hilfe der Schienenkontakte speisen die Leistungs- und Hilfsspannungsversorgungsmodule in das Schienensystem ein bzw. beziehen die Wechselrichtermodule Leistung daraus. Im Schienensystem integriert ist ein Schutzleiter, eine zusätzliche Verbindung der Module durch externe Verdrahtung entfällt.

Der Anschluss der Motor- und Geberleitungen erfolgt denkbar einfach über Stecker mit Hilfe vorkonfektionierter Kabel. Der Netzwerkanschluss erfolgt in gleicher Weise. Bei großen Leistungen ab 64kW erleichtern Gewindebolzen und der großzügig bemessene Platz den Anschluss am Leistungsversorgungs- bzw. Wechselrichtermodul erheblich.

Die ACOPOSmulti Motor- und Geberkabel sind mit SpeedTEC® Steckverbindern von Intercontec konfektioniert - einfachste Anschlusstechnik im Dienste des Kunden. SpeedTEC® Steckverbinder sind so konstruiert, dass nur ein korrekt gestecktes System verriegelt werden kann. Durch den „Ratscheffekt“ beim Schließen hat der Anwender die Sicherheit, dass die Verbindung geschlossen ist und auch durch Vibrationen nicht mehr gelöst werden kann.

Ganz nach Belieben kann die Verdrahtung aller steckbaren Anschlüsse (Signal-, Motoranschluss) durch Schraubklemmen oder durch Federzugklemmen erfolgen. Das Prinzip - einfach einhängen und festschrauben - wurde auch bei den Schirmanschlüssen konsequent umgesetzt.

ACOPOSmulti Motorkabel sind mit einem Schirmblech ausgestattet, das nur noch am ACOPOSmulti Wechselrichtermodul eingehängt und fixiert werden muss. Optimale Schirmwirkung und einfache, schnelle Montage muss kein Widerspruch sein.

Bitte wählen Sie Land und Sprache aus:

B&R Logo

Please choose country

B&R Logo